Führend führen

Burkhard Radtke • Führend führen. 9 Prinzipien für exzellentes Leadership 1. Auflage 2015 | 259 Seiten | Broschur | 17 x 24 cm ISBN 978-3-648-07282-0 | € 29,95| Als E-Book: € 25,99

9 Prinzipien, um exzellent zu führen

Exzellente Führungsqualität ist für den Unternehmenserfolg von herausragender Bedeutung. Durch exzellente Führung können Führungskräfte ihre Mitarbeiter zu Spitzenleistungen motivieren und dabei an sich und das Unternehmen binden. Das Buch zeigt, wie exzellente Führung gelingt.

Dr. Burkhard Radtke entwickelt auf der Grundlage von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen neun praxisnahe Prinzipien in den Bereichen Führungshaltung, Führungskommunikation und Führungshandeln. So finden Sie die Balance zwischen Mitarbeitersteuerung und Ermutigung zu eigenverantwortlichem Handeln.

 

Inhalt

  • Als Führungskraft Sinn vermitteln und Orientierung geben
  • Aus Integrität Autorität schöpfen
  • Mitarbeitern Vertrauen schenken
  • Verstehen und Verstanden werden
  • Mit Freiheiten steuern
  • Wertschätzung und Lenkung
  • Mit Kritik motivieren
  • Durch Ungleichbehandlung Gerechtigkeit schaffen
  • Unzufriedenheit nutzen und Veränderungsbereitschaft fördern

Vorteile

  • Ganzheitliches Führungskonzept, das die Haltung einer Führungskraft, ihre Kommunikation und ihr Handeln in Einklang bringt
  • Die wirkungsvolle Verknüpfung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie, Philosophie und Sprachwissenschaften, um Mitarbeiter erfolgreicher zu führen

Inhaltsverzeichnis

Vorwort: Die Fäden des Knäuels

Teil 1: Position 

Sinn durch Orientierung 

  • Wichtigkeit und Selbstbestimmung: Wegweiser zum Sinn des Lebens
  • Grenzen unseres Einflusses: Wo die eigene Energie in die Irre läuft
  • Den Überblick behalten: Das Wichtige erkennen und ordnen
  • Die Gefahr droht von innen und außen: Ablenkungen widerstehen
  • Der Mitarbeiter und das Wichtige: Sinn spenden und Orientierung schaffen
  • Das Kapitel kompakt

Autorität durch Integrität 

  • Macht und Autorität: Wer Macht einsetzt ist als Autorität gescheitert
  • Chancen und Risiken von Autorität: Wie aus dem Segen ein Fluch werden kann
  • Autorität aufbauen: Integrität als solides Fundament
  • Flugs und flüchtig: Über die Leichtigkeit Integrität zu gewinnen – und zu verlieren
  • Das Kapitel kompakt

Vertrauen durch Zutrauen 

  • Henne oder Ei: Unsere Erwartung schafft Realität
  • Unser Bild vom Anderen – Maßstab oder Fessel: Die Magie des Zutrauens
  • Der schale Geschmack von Freiheit: Wie Freiheit demotivieren kann
  • Beliebigkeit oder Geringschätzung: Ohne Kontrolle wird Anerkennung zur Farce
  • Reale und fiktive Dämonen: Die Gefahren der Kontrolle bändigen
  • Das Kapitel kompakt

Teil 2: Kommunikation

Einvernehmen durch Verstehen 

  • Sinn und Unsinn: Die Äußerung eines Sprechers verstehen
  • Entschlüsseln oder Erschließen: Kommunikation als Kunst des Schließens
  • Sprache und Denken: Relevanz als Schlüssel des Verstehens
  • Jenseits des Gesprochenen: Den Sprecher einer Äußerung verstehen
  • Verstehen und Fügsamkeit: Wie aus Verständnis Einverständnis wird
  • Das Kapitel kompakt

Macht durch Freiheit 

  • Freiheit oder Widerstand: Mit Fragen aus dem Dilemma
  • Freiheit in Fußfesseln: Die Macht von Fragen
  • Freiheit zum Zwang: Die Freiheit des anderen zu tun, was ich will
  • Unangenehme Situationen auflösen: Fragen als Fluchthelfer
  • Früchte sammeln und schützen: Verständnis, Akzeptanz, Verbindlichkeit
  • Das Kapitel kompakt

Überzeugung durch Akzeptanz 

  • Der Heilige Gral der Kommunikation: Wertschätzung und Lenkung
  • Lähmung oder Ausgrenzung: Die Macht von Anliegen
  • Erwartungsspirale und Undankbarkeitsbumerang: Wie Erwartungen unser Handeln entwerten
  • Gunst trotz Ablehnung: „Nein“ sagen und dabei ein gutes Gefühl hervorrufen
  • Freiheit durch Reaktionsverschiebung: Der Erwartungsspirale entkommen
  • Das Kapitel kompakt

Teil 3: Aktion 

Motivation durch Kritik 

  • Das Spielfeld anlegen: Die Vorbereitung
  • Die Startposition gestalten: Der Einstieg
  • In Vorlage gehen: Die eigentliche Kritik
  • Das Gegenüber ins Boot holen: Verständnis und Einsicht erzielen
  • Bis zum Ziel durchhalten: Motivation und Umsetzung sichern
  • Das Kapitel kompakt

Gerechtigkeit durch Ungleichheit 

  • Gerechtigkeit oder Gerechtigkeitsempfinden
  • Ungerechtigkeitsempfinden und Leistungsreduktion
  • Commitment oder Kommt-nicht-mehr
  • Ungerechtigkeitsempfinden und Leistungssteigerung
  • Gerechtigkeit in der Führung: Was die Führung konkret tun kann
  • Das Kapitel kompakt

Veränderung durch Unzufriedenheit 

  • Zufriedenheit als Feind von Motivation und Veränderung
  • Die Gewohnheit als Freund der Effizienz
  • Die Gewohnheit als Feind der Innovation
  • Das Gute als Feind des Besseren
  • Das Andere als Freund des Besseren
  • Das Kapitel kompakt

Schlusswort: Von den Fäden zum Seil 

Literatur
Stichwortverzeichnis

Download: Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Inhaltsverzeichnis (Download durch Klick auf das Bild)

Vorwort (Download durch Klick auf das Bild)

 

Rezensionen

die bank

Was macht eine hervorragende Führungskraft aus? Eine, die nicht nur ihre Befehle von oben herab über die Mitarbeiter ergießt, sondern sie wertschätzend, begleitend und damit auch effizienter führt? Autor Burkhard Radtke sagt, eine exzellente Führungskraft muss die Balance finden zwischen Steuerung und Förderung der Eigeninitiative. Orientierung bieten und die Potenziale der Mitarbeiter erkennen und bestmöglich fördern. „Führend führen“ nennt er das, was selbstbewusste Fachkräfte heute von ihrer Führungskraft erwarten, damit sie auch dauerhaft treu bleiben. Denn gute Fachkräfte sind gefragt und wer sie halten will, muss sie umwerben.
Für Radtke basiert die Kunst, gut zu führen, auf drei Säulen: Position, Kommunikation und die Art und Weise, wie man etwas tut. Für jede der drei Säulen hat er jeweils drei Prinzipien entwickelt. Diese geben Führungskräften Erkenntnisse und Techniken an die Hand, um ihre Führungsqualitäten entscheidend zu verbessern. Eines steht dabei für den Autoren immer im Fokus: die Kommunikation und mit ihre übereinstimmendes Verhalten. Am Ende entsteht eine Strategie, die weiterverbreiteten Managementtheorien entgegenstehen mag: Sinn durch orientjung, Autorität durch Integrität, Vertrauen durch Zutrauen.

4managers.de

Gute Führung ist nicht gut genug

Gut ausgebildete Mitarbeiter von heute erwarten viel. Durch den demographischen Wandel hat sich das Abhängigkeitsverhältnis zwischen Führungskraft und Team verschoben. Fachkräfte sind gefragt und wer sie halten will, muss sie umwerben. Für Chefs gilt: Wer heute führt, der muss nicht einfach nur gut führen. Sondern hervorragend. Und so seine Mitarbeiter für sich begeistern. Wie das gelingt, zeigt Dr. Burkhard Radtke in seiner Neuerscheinung „Führend führen“. Ab sofort erhältlich bei Haufe.

Was macht eine hervorragende Führungskraft aus? Eine, die nicht nur ihre Befehle von oben herab über die Mitarbeiter ergießt – sondern sie wertschätzend, begleitend und damit auch effizienter führt? Die Antwort von Coach Burkhard Radtke: Eine exzellente Führungskraft muss die Balance finden zwischen Steuerung und Förderung der Eigeninitiative. Orientierung bieten und die Potentiale der Mitarbeiter erkennen und bestmöglich fördern. Führend führen, eben. Denn: Genau das ist es, was die selbstbewussten Fachkräfte von heute von ihrer Führungskraft erwarten. Und der sie dann auch auf Dauer treu bleiben.

Für Dr. Burkhard Radtke, Trainer, Coach und Speaker, basiert die Kunst gut zu führen auf drei Säulen: Position – die Haltung, die man einnimmt. Kommunikation – die Art, wie man sich ausdrückt. Aktion – die Weise, wie man etwas tut. Für jede der drei Säulen hat er jeweils drei Prinzipien entwickelt. Diese geben Führungskräften Erkenntnisse und Techniken an die Hand, um ihre Führungsqualitäten entscheidend zu verbessern. Eines steht dabei für den Autor immer im Fokus: Kommunikation und mit ihr übereinstimmendes Verhalten. Am Ende entsteht eine Strategie, die weitverbreiteten Managementtheorien entgegenstehen mag: Sinn durch Orientierung, Autorität durch Integrität, Vertrauen durch Zutrauen. Und weil theoretische Grundlagen zwar spannend, aber alleine oft noch keinen großen Effekt haben, kombiniert der Autor den wissenschaftlichen Teil mit anschaulichen und ganz praktischen Tools und Ratschlägen für den Arbeitsalltag.

managementbuch.de

Neun Erfolgsgeheimnisse starker Führungskräfte

In Krisenzeiten ist „exzellente Führung“ die Lebensversicherung bedrohter Unternehmen, mittelmäßige Führungskräfte sind dagegen ein Luxus, den sich nur wenige Firmen auf Dauer leisten können. Echte Leader, die ihre „Mitarbeiter motivieren, für sich selbst zu arbeiten“ fordert Burkhard Radtke in seinem Buch „Führend führen“. Darin stellt er „neun Strategien und Techniken vor, durch die Ihre Kommunikation erfolgreicher wird und Sie führend führen.“ Aus diesen „neun Fäden“, so der Autor, ergibt sich ein „starkes Seil für Führungskräfte.“

Von der eigenen Positionsbestimmung zur motivierenden Kritik für die Mitarbeiter

In drei Oberbereiche unterteilt Radtke die neuen Prinzipien starker Führung: „Position“, „Kommunikation“ und „Aktion“. Damit verdeutlicht der Autor, dass Führung mit der Selbstreflektion beginnt („Sinn stiften“, „natürliche Autorität darstellen“, „Vertrauen schaffen“). Kommunikation („Verstehen“, „Freiheiten geben“, „Wertschätzung und Akzeptanz“) und Aktion („Motivation durch Kritik“, Gerechtigkeit in der Führung“ und „Veränderungen herbeiführen“) sind die interaktiven Elemente im Alltag, die effiziente Führung immer wieder unter Beweis stellen. Alle Bausteine beschreibt Radtke ausführlich mit Querverweisen in Theorie und Forschung, vor allem aber mit deutlichem Praxisbezug. Die sehr gute Gliederung mit kompakten Zusammenfassungen an den Kapitelenden lädt auch zum Reinschnuppern und Querlesen ein.

Management-Journal – Fazit: Radtke fängt gemächlich an, kommt dann aber enorm in Fahrt und bringt frischen Wind in das Selbstverständnis junger und erfahrener Führungskräfte. Ein kluges Buch für kluge Manager, die ihre Leute bestmöglich fördern und fordern möchten.

Oliver Ibelshäuser, www.Management-Journal.de

wirtschaft + weiterbildung

Qualität in der Führung

Hängt der Unternehmenser­folg nicht an ganz anderenFaktoren als dem individu­ellen Führungsstil? Dies ist dieEinstiegsfrage von Autor Burk­hard Radtke in seinem neuenBuch „Führend führen“. SeineAntwort lautet: Heute ist Füh­rung eben nicht mehr nur ein Faktor zur Mitarbeitermotiva­tion, sondern einer, der sich in harten Kennzahlen messen lässt – weil es mit solider Füh­rung etwa gelingt, sprunghafte Mitarbeiter langfristig ans Unternehmen zu binden. In seinem Managementratgeber fängt der Autor ganz vorne an und erläutert zunächst die zentrale Rolle der Personal­führung im Kontext der sich verändernden Arbeitsmarkt­verhältnisse. Wie das funkti­oniert und wie mit Integrität, Kommunikationsstärke und Kritikfähigkeit Ressourcen für den Unternehmenserfolg ge­wonnen werden, stellt Radtke in drei Kapiteln dar. Von der Theorie zur Praxis und von der Planung zur Umsetzung leitet das Buch nicht nur Füh­rungskräfte, sondern auch Beschäftigte auf Mitarbeiter­ebene, die etwa lernen wollen, sich selbst besser zu managen.

Bestellmöglichkeit für Buch oder E-Book

Speziell zum Buch